Apple Headset mit Festnetz-Telefonie

Dieses Thema im Forum "Festnetz- und Schnurlostelefone" wurde erstellt von sygens132, 30. November 2018.

  1. sygens132

    sygens132 Beginner

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Liebe Gemeinde,

    ich interessiere mich für das Thema ein kabelgebundenes Headset mit einer normalen Festnetztelefonie zu nutzen.

    Ich habe zwar recherchiert, aber vielleicht nicht mit den richtigen Begriffen. Jedenfalls habe ich nichts gefunden, was mir mir mehr Klarheit verschafft hätte. Daher würde ich gerne die Community fragen, die mehr in der Materie steckt.

    Gibt es Adapter, an die ein normales Headset z.B. Apple Headset, angeschlossen werden kann, mit denen man dann Anrufe annehmen kann? Oder eventuell auch Festnetz-Endgeräte, an die man einfach das Headset anschließen kann?

    VoIP kommt nicht in Frage, es geht wirklich nur Festnetz.

    Freue mich sehr über Hilfestellungen!

    Liebe Grüße
     
  2.  
  3. retrofreak83

    retrofreak83 Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    18
    Du bist leider extrem vage, daher kann ich dir nicht viel mehr helfen als zu sagen:
    Ja, es gibt Festnetztelefone mit Headsetanschluss.
    Auch einen Adapter wie du ihn suchst: https://www.amazon.de/dp/B06XD6Y45H/
    Verrätst du uns denn wenigstens, welcher Amtsanschluss vorliegt?

    Und: muss es zwingend dein iPhone-Headset sein?
     
  4. sygens132

    sygens132 Beginner

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Wir nutzen Apple In-Ear Kopfhörer mit denen wir gerne eingehende und ausgehende Anrufe bearbeiten würden. Diese kommen über Festnetz rein.

    Unser Internet/Telefon-Anbieter ist Versatel.

    Ja, wird würden gerne bei diesen bleiben. In jedem Fall kabelgebundene In-Ear Kopfhörer.

    Vielen Dank für deine Antwort! : )
     
  5. retrofreak83

    retrofreak83 Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    18
    Nochmal: "Festnetztelefon" ist eine unzureichende Beschreibung.
    Ist eine TK-Anlage vorhanden? Woran wird das Telefon angeschlossen? Schnurgebunden oder drahtlos? Geht es um ein Telefon oder mehrere?
     
  6. sygens132

    sygens132 Beginner

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Uns stehen 2 Router zur Verfügung. Eine Fritz-Box und ein neuer Speedport der Telekom.

    Dort sind aktuelle Stationen angeschlossen, die wiederum mit weiteren Stationen auf unseren Arbeitsplätzen verbunden sind(Drahtlos).

    Als Telefone an den Arbeitsplätzen nutzen wir zurzeit Panasonics KX-TG6821G

    Es ist keine TK-Anlage vorhanden.´und es geht um insgesamt 3 Telefone
     
  7. retrofreak83

    retrofreak83 Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    18
    Was bedeutet "Es sind Stationen angeschlossen, die mit Stationen verbunden sind" ?
    Werden die Router jetzt parallel genutzt oder wird das eine Gerät genutzt und das andere steht im Schrank?
    Sowas könnte dann helfen -- zumindest sofern das Headset Klinkenstecker und kein Lightning hat:
    Headset Audio Adapter von 3,5 mm Buchse auf 2,5 mm Klinke Stecker Jack Stereo ne | eBay

    Dann brauchst du noch Mobilteile mit Headsetanschluss, gibts z. B. von Gigaset.
     
  8. sygens132

    sygens132 Beginner

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Es wird ein Router verwendet, aber wir könnten zwischen 2 Modellen wählen.

    Kennst du diese einfachen Ladestationen mit schnurlosen Telefonen in in einer Basis auf dem Tisch stehen. Im Hintergrund aber noch eine weitere Basis haben
    die an den Router angeschlossen ist?

    Unsere Headset haben einen Klinke Stecker.

    Okay, also man kann nicht via Mac auf den Router zugreifen und die ISDN/Festnetz-Telefonie ansprechen?
     
  9. retrofreak83

    retrofreak83 Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    18
    Leider immer noch keine konkrete Aussage, was denn nun im Einsatz ist...
    Ein schnurloses Telefon stellt man entweder in eine reine Ladeschale oder in eine, in der auch eine Basisstation eingebaut ist.
    Ich habe keine Ahnung, was du mit "im Hintergrund" meinst. Ein DECT-Telefon kann zu einem Zeitpunkt immer nur mit einer "Basis" verbunden sein.
    Ich vermute mal, es gibt es eine DECT-Basis die analog mit - welchem auch immer - Router verbunden ist. Und dann zusätzl. Mobilteile, die alle auf besagte Basis zugreifen.
    Doch, klar geht das. Aber du hast
    1. das bisher mit keinem Wort erwähnt und
    2. schließt VoIP kategorisch aus.
     
  10. sygens132

    sygens132 Beginner

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Was sagt dieser Satz aus? Er sagt aus, das ein Router verwendet wird, es aber theoretisch noch ein weiteres Modell zur Auswahl steht, welches eingesetzt werden können. Um welche 2 Router handelt es sich? Steht oben beschrieben! Auf genauer Nachfrage hätte ich hier bestimmt die genaue Modell nummer genannt, sofern dies relevant wäre!

    Was gebe es denn für andere Varianten, die ich gemeint haben könnte? Fällt dir technisch noch was anderes ein? ... Die Beschreibung war für ein Laien naheführend mit deiner Vermutung. Wenn das für einen Laien klar ist, warum für dich dann als scheinbaren "Kenner" nicht?

    Okay, also man kann nicht via Mac auf den Router zugreifen und die ISDN/Festnetz-Telefonie ansprechen?

    Das ist vermutlich auch eine Ernst gemeinte Frage von dir? .... Natürlich kommt das in Frage, ich habe doch zuvor bereits beschrieben das einfach nur der Wunsch besteht, mit Headsets zu telefonieren. Wer würde bei dieser Fragestellung nicht offen dafür sein, sein Headset über den Mac nutzen zu können und über Software dafür zu nutzen? Und ja, wie bereits auch oben beschrieben ... kommt VoIP nicht in Frage!

    Mein Thema hat sich erledigt, ich habe Unterstützung gefunden.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Dezember 2018
  11. tobiasr

    tobiasr Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    919
    Zustimmungen:
    40
    Dann teil uns (oder anderen Interessierten) doch bitte mal mit, worin deine Lösung jetzt gefunden wurde.
    Deine Fragen/Aussagen sind einfach viel zu Ungenau formuliert, um dir brauchbar zu antworten.

    Hilft dir die Antwort, dass du mittels "Media-Access-Control-Adresse" sprich auf Link Layer mit dem Router sprechen kannst? Oder meintest du doch eher mit Mac ein Computer aus dem Hause Apple, womöglich sogar mit Mac OS X? Oder doch ein altes Gerät mit Mac OS (ohne X)?
    Geht es dir bei Zugriff auf den Router um die Konfiguration? Sprich einstellen z.B: einer rudimentären Rufverteilung? Oder um Wählhilfe?

    Klar geantwortet auf die Frage, ob du jetzt ein ISDN oder ein analoges Telefon hast, hast du auch nicht.
    Wie lange garantiert dir denn dein Anbieter Versatel noch "kein VoIP"?
    Wieviel negative Erfahrungen mit VoIP intern - also z.B. Router -> Macintosh Computer mit MacOS X und Telefoniesoftware auf dem PC?
     
  12. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.227
    Zustimmungen:
    212
    Schlechte VoIP-Erfahrungen kann man mit Mac eigentlich nicht haben, Mist läuft normal nur unter Windows :)

    Ja, ganz gewiß ist dem so. Deine "Basen" sind "Ladeschalen", Deine "weitere Basis im Hintergrund" ist die einzige "Basis", und die steckt bei einem
    - also einem Analogschnulli mit bis zu sechs Mobilteilen - an einem Analogport.
    bedeutet dabei - nach dreimal Lesen checkt das wirklich jede Schantalle: da die modernen Fritzboxen ja meist nur FON1 und FON2 haben, hat man sich schlau für das dritte Telefon einen Speedport genommen.

    Ich bleibe noch einen Moment im Schantalle-Vollcheckungs-Modus und dechiffriere:

    Ob es Adapter gibt, um an diese Telefone (oder Festnetz-Telefone, gemeint sind dann wohl Schnur-Normalfernsprecher) Headsets anzuschließen. Dieses Schnulli-Modell hat keinen Klinken- oder sonstwelchen Stecker für Hörsprechgarnituren, also stellt sich auch die Frage nach deren Kennwerten nicht. Bleibt nur, andere Telefone - ob mit oder ohne Schnur - danach auszusuchen, daß sie solcherlei Kompatibilität aufweisen. Das Datenblatt des Schnullis sagt "GAP kompatibel", somit könnte man wohl auch DECT-Headsets dort einbuchen - freilich wieder nur eines je Basis aka "weitere Basis im Hintergrund, die am Router angeschlossen ist". Ehrlich gesagt, würde ich die DECT-Headsets lieber in die Fritz einbuchen.


    Da wäre auch meine Bitte, das mit dem Rest der Welt zu teilen.


    Liebe Kollegen, was stand denn da vorher noch Pampigeres ?
     

Diese Seite empfehlen