externe Klingel extra laut

Dieses Thema im Forum "Telekommunikation Allgemein" wurde erstellt von godewind, 7. Januar 2019.

  1. godewind

    godewind Beginner

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    meine Eltern (beide über 80 mit Schwierigkeiten beim Hören) haben auf Unitymedia umgestellt und als Hardware den Unitymedia Connect Box Router Wlan CH 7465 LG-LC bekommen.
    Da nun das alte Telefon mit seiner Verdrahtung nicht mehr angeschlossen ist, sondern das neue Telefon direkt in die Unitymedia Box eingesteckt ist, ist auch die Zusatzklingel im Flur tot gelegt.
    Nun hören Sie das Telefon nicht mehr!
    Gibt es eine technische Lösung bspw. per Funk, dass man eine zusätzliche extra laute Klingel im Flur anbringt, ohne diese zu verdrahten? (höchstens mit Strom)

    Danke vorab!
     
  2.  
  3. retrofreak83

    retrofreak83 Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    24
    Kannst du vielleicht näher erläutern, was "das alte Telefon" ist und warum es verdrahtungstechnisch nun nicht mehr klappt?
    Es gibt so etwas merkwürdige Lösungen, die auf Basis eines Mikrofons funktionieren, und sobald sie ein Telefonklingeln "hören", dann selber nochma laut los klingeln. Hatten wir glaub ich sogar schon hier im Forum.
     
  4. godewind

    godewind Beginner

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Es handelt sich um so ein sehr altes Siemens Gerät: Basis + 1 Mobilteil. Genaues Modell kann ich gerade nicht nachschauen.
    Die Basis ist in der Unitymediabox eingesteckt.
     
  5. godewind

    godewind Beginner

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Das könnte eine Lösung sein!
     
  6. retrofreak83

    retrofreak83 Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    24
  7. godewind

    godewind Beginner

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde die Zusatzklingel gern verwenden. Sie ist im Flur angebracht und auch verdrahtet, nur ist das Telefon ja nun nicht mehr in der Wand eingestöpselt, sondern in der Unitymediabox. Die alte Verkabelung in der Wand ist nicht mehr in Benutzung, sondern nur noch der eine Anschluß in der Unitymediabox. Ging nicht anders sagte der freundliche Herr von der Telefonfirma. Besser wäre gewesen, die Unitymediabox so an die alte Verdrahtung anzuschließen, dass alles im Haus noch funktioniert, was einst die Telekom installiert hatte, d.h. die Telefondosen in den anderen Räumen (3 an der Zahl: Schlafzimmer im OG etc.). Dann wäre auch die Klingel im Flur wieder aktiv. Ich bin selber aber absoluter Laie und habe daher eine Firma sufindig gemacht, die das so anschließen sollte. Fazit: Geht nicht sagt er
     
  8. retrofreak83

    retrofreak83 Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    24
    Ich war zwar jetzt nicht vor Ort, aber: wenn es vorher einen analogen Anschluss mit mehreren Dosen gab, kann man das jetzt selbstverständlich weiter an der UM-Box betreiben. Ansonsten gibt es natürlich noch diverse - unterschiedlich komfortable - Lösungen, z. B. mit Zwischenschalten einer Telefonanlage mit analogem Amtszugang. Oder ist die UM-Box jetzt nicht mehr in der Nähe der alten Telefonkabel?
    Technisch ist das jedenfalls überhaupt kein Problem, es wäre höchstens die Frage, ob Aufstellort der UM-Box und/oder die Hausverdrahtung einem da in die Quere kommen. Halte ich aber für unwahrscheinlich.
     
  9. godewind

    godewind Beginner

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Die UM-Box steht sogar neben dem alten Anschluß in der Küche. Sie hat zwar eine eigene Zuleitung bekommen, aber die alte Dose ist daneben. Der Herr von Westkabel, der derzeit die Box für das Internet inbetrieb genommen hat sagte auch, dass wenn in ein paar Monaten das Telefonsignal abgeschaltet wird (Vertragsende Telekom) und du über die UM Box telefonierst, musst du nur etwas anders verdrahteen und alles läuft wie gehabt.
    Leider konnte die von mir beauftragte Firma das nicht. Man könne nur ein einziges Telefon in die Box einstekcken und das war‘s.
    Nachdem was du schreibst, war die Firma wohl nicht der Glücksgriff. Ich hätte vielleicht noch ne Alternative. ich frag den mal an.
    Danke auf jeden Fall schonmal!
     
  10. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.243
    Zustimmungen:
    212
    Dann sollte das doch kein Problem sein, von da weiterzugehen in das "alte" Netz.
    Wenn ich recht aus der Geschichte schlau werde, telefonieren Deine Eltern jetzt über eine Kabelfernseh-Fritzbox und die ganze Telekom-Litanei liegt ungenutzt daneben. Da sollte man aus dem FON1 der Fritzbox in die alte Telefondose hinüber gehen können. Das muß einer machen der Ahnung hat und nicht für´s Achselzucken als Rollout-Subunternehmer bezahlt wird - letztere sind Schnellf***er, was für Akkordlohn aber auch verständlich ist.

    Wie war/ist die Zusatzklingel denn gespeist ?
    Via SAR kann man da ´was basteln, aber einfach nur von der Fritzbox versorgt gibt es beim ersten Klingeln ein RIP-Qualmwölkchen.
     
  11. tobiasr

    tobiasr Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    42
    Kommt auf die Zusatzklingel an. Einige haben bereits ein StarkstromAnschalteRelais eingebaut, andere sind elektronisch und benötigen nur wenig Energie. Daher wäre ich mit der Pauschalisierung vorsichtig.

    Eventuell wäre ein elektronisches Tonrufgerät mit TAE Stecker eine alternative. Dazu an der UnitymediaBox ggf. falls nötig einen Adapter auf zwei TAE Buchsen einstecken (NF) und dann dort beides einstecken.
     
  12. retrofreak83

    retrofreak83 Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    301
    Zustimmungen:
    24
    Wenn du uns schreibst wo du bzw. deine Eltern
    Ja, der Adapter würde ganz sicher nötig. Bei der Unitymediabox, und auch bei den Vorgängern, ist FON1 fest der ersten Rufnummer zugeordnet und FON2 fest der zweiten. Telefonanlagenfunktionalitäten wie Vermitteln, verbinden, etc. zwischen den beiden Ports gibt es nicht.
    Wenn ich godewind richtig verstanden habe, gibt es ja nicht nur die Zusatzklingel, sondern auch weitere Telefondosen (und gar Telefone?) die bestenfalls wieder funktionieren sollten.
    @godewind : Wenn du uns sagst, wo du bzw. deine Eltern herkommen, vielleicht kennt hier aus dem Forum ja zufällig einen kompetenten Techniker in deiner Nähe.
     

Diese Seite empfehlen