Soundsystem fürs ganze Haus?

Dieses Thema im Forum "Telekommunikation Allgemein" wurde erstellt von Atilla12, 19. Februar 2018.

  1. Atilla12

    Atilla12 Beginner

    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    Ich möchte mein Haus ein wenig umbauen, bzw. ein paar Sachen verändern. Ich habe mir im Fernsehen ein paar Sendungen angesehen, über Leute die Häuser renovieren, und bin dabei auf ein paar Ideen gekommen.
    Was mir am meisten hängengeblieben ist, waren so kleine Lautsprecher, die im ganzen Haus verteilt waren. Darüber konnte man im ganzen Haus Musik hören.

    Ich habe versucht so etwas zu finden, aber da ich nicht weiß wie die Dinger heißen, läuft es nicht so gut.

    Ich wollte wissen, ob sich jemand von euch damit auskennt, und mir weiterhelfen kann?
     
  2.  
  3. retrofreak83

    retrofreak83 Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    14
    Hallo atilla,
    ist zwar nicht ganz das richtige Forum, hier, aber ich kann ja mal schildern, was ich so weiß.
    Willst du denn überall auf dieselbe(n) Quelle(n) individuelll zugreifen können oder in allen räumen dasselbe Signal hören, z. B. wie in einem Kaufhaus?
    Es gibt von klassischen Hauselektrik/KNX/ENB-Firmen solche Systeme, die z. B. auch im UP-Dosen-Format integrierbar sind, z. b. hier:
    Gira Kontrolleinheit für das Revox Multiroom System

    Dann gibt es aus der Smartphone-Ecke solche Systeme:
    https://www.soundimports.eu/en/wfa0...MIm6iLjdux2QIVTRobCh1vTg9-EAQYAiABEgI7CfD_BwE
    Ansonsten hörte ich letztens, dass man bei den neuen "smarten Lautsprechern" wie den diversen Amazon Echo-Produkten auch so etwas können soll.

    Dann wäre sicherlich Sonos zu nennen, die haben sich quasi auf solche Lösungen spezialisiert:
    Sonos | wireless Speaker und Home Sound Systeme

    Viele dieser Lösungen basieren jedoch auf Drahtlostechnologien, die dann wiederum eine entsprechende Ausleuchtung bedürfen. Ich bin da nicht so der Fan von, vor allem wenn man eh gerade die Gelegenheit hat, Kabel zu legen.
    Da böte sich dann der Klassiker namens ELA / 100V-Technik an. Man hat 2 Drähte und versorgt damit eine Anzahl von Lautsprechern die daran parallel angeschlossen sind. Je nach Leitungslänge und Leistung von Verstärker/Lautsprechern sowie Komfortwunsch kann man mit einer "Linie" arbeiten oder auch einen aufwändigeren Verstärker nehmen, der mehrere, schaltbare, Linien hat. Dann könnte man auch gezielt einzelne Bereiche abschalten. Und man braucht dazu einfach nur handelsübliches Telefonkabel, sinnvollerweise allerdings eine Nummer dicker, also 2x0,8 J-Y(St)Y. Die üblichen Verdächtigen wären hier Dynacord, Bosch, ggf. noch Monacor. Aber auch Bose ist auf dem 100V-Markt aktiv. 100V-Technik wäre dann aber wohl eher was für eBay, da die 100V-Komponenten auch für Feuerwehreinrichtungen in öffentlichen Gebäuden z. B. für Notdurchsagen oder tlw. auch Feueralarme genutzt werden, sind die Kosten für die Komponenten teilweise dem entsprechend.
     
  4. Leo63

    Leo63 Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    27
    Hallo,

    die 100V ELA Technik (gibt's auch in 50V und 70V, kommt auf die Größe und Leistung der geplanten Anlage an) eignet sich aber wirklich nur für Fahrstuhlmusik!

    Die technischen Daten, sprich Klangqualität ist mit bescheiden sehr höflich umschrieben: Kein Stereo, das ganze System ist immer MONO; beschissener Frequenzbereich, das quäkt nur - wobei, die heutige Generation konsumiert ihre Musik über Handylautsprecher, das ist für jeden audiophilen Musikliebhaber einfach nur gruselig! So gut wie ein Handy klingt 100V allemal.

    Ich mache seit 30 Jahren PA (Public Adress - Licht- und Tontechnik), aber 100V ELA habe ich stets gemieden wie der Teufel das Weihwasser. ;-)

    Gruß Leo
     
  5. retrofreak83

    retrofreak83 Schon ein paar Mal da gewesen

    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    14
    Ja, jenachdem was wie beschallt werden soll, ist Stereo ja auch nur bedingt sinnvoll.
    Ich weiß nicht, wo deine Ansprüche liegen, aber 62 Hz..20 kHz habe ich jetzt ohne große Suche gefunden.
    Ähm, nein. Ich habe zufälligerweise regelmäßig Kontakt mit einer 100V-Installation. Da quäkt nix und da klingen außer Fahrstuhlmusik noch ganz andere Musikrichtungen, das kannst du mir glauben :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Februar 2018
  6. Leo63

    Leo63 Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    585
    Zustimmungen:
    27
    Hallo,

    der TS sprach von Multiroom im eigenen Haus, da ist ein Frequenzgang ab 62 Hz ja wohl unter aller Kanone. Es fehlen zwar nur 40 Hz zu einer gescheiten Hifi-Box, aber leider die entscheidenden 40 Hz.

    Kirche, Supermarkt, Krankenhaus, überall wo große Areale mit Hintergrundgedudel (und der Möglichkeit Durchsagen zu machen) zu beschallen sind, ist 100V sicherlich richtig, aber ins eigene Haus holt man sich das nicht. Schon alleine weil - wie du ganz richtig angemerkt hast - das Geraffel auch noch schweineteuer ist, eben weil es im Objektbereich eingesetzt wird. Die angesagte Marke weltweit in diesem Bereich ist übrigens Toa.

    Wo meine Ansprüche liegen? Habe doch geschrieben, ich höre audiophil und ich denke, das ich das mit meinen Revox Symbol B MK II auch ganz gut hinbekomme. Aber auch wenn ich einen Gig habe, setze ich den Anspruch auf exzellenten Sound, Krach kann (leider) jeder.

    Gruß Leo
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Februar 2018
  7. tobiasr

    tobiasr Regelmäßig anwesend

    Beiträge:
    889
    Zustimmungen:
    34
    Zu 100V Technik: Der von Retrofreak angesprochene Verstärker (Dynacord DEM 289) hat im Datenblatt folgende stehen:
    Mit den passenden Lautsprechern (und Übertragern) schafft man das also auch. Die Frage ist nur, ob ich diese (subjektiv sehr tiefen) Frequenzen brauche um im Bad beim Zähneputzen die Nachrichten zu hören. Und ob dabei Stereo nötig ist.
    Mir persönlich ist z.B. absolute Synchronität zwischen den Lautsprechern wichtiger, als Stereo oder (sehr) tiefe Frequenzen.
    Stereo ist häufig (Nebenraumbeschallung: Küche, WC, Bad, Terasse, Hobbykeller, etc.) nicht nötig. Und wenn doch, einfach zwei Verstärker (oder einen zwei Kanal 100V Verstärker).

    Ein 0815 Übertrager von Visaton bis 10W (reicht für fast alle Nebenraum Anwendungen aus) hat einen Übertragungsbereich ab 30 Hz.
     
  8. Koppelfeld

    Koppelfeld Die Wahrheit ist den Menschen zumutbar.

    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    28
    ... und kommt auch genau so 'rüber. Gruselig, wenn man zwanzig Stunden ununterbrochen an einem so beschallten Ort arbeiten muß, insbesondere dann, wenn ansonsten Stille herrscht. Das taugt nicht einmal für "Helene Fischer".

    Genau. Zwar findet man oft hochwertige Ringkern-Übertrager, aber offensichtlich durch die Hochohmigkeit schwingen sich da viele Artefakte hinein.
    Zumal ja auf der Gegenseite ganz viele Übertrager parallelgeschaltet sind.

    Dazu bedarf es keiner Audiophilie, um entsetzt darüber zu sein. Das ist ja der schiere musikalische Analphabetismus! Allerdings: Die Jünglinge saufen jetzt wieder Jägermeister und hören, KEIN WITZ, Heino ! Es kann natürlich auch sein, daß die neue IPhone-Generation auf Allah-Gedudel optimiert ist - das könnte passen.


    Musik als "Berieselung" beleidigt den Komponisten, man scheißt sozusagen ins Bett seiner eigenen Kultur.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Februar 2018
  9. telthies

    telthies Urgestein

    Beiträge:
    8.200
    Zustimmungen:
    211
    Oder ist gerade dessen Stolz, siehe Kaempfert/Rehbein, Last, Jarre ...
     
  10. DecaM

    DecaM Beginner

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hasst du in der Zwischenzeit herrausgefunden wie diese "Dinger" heissen?
    Ich habe im Web ein wenig gestöbert und glaube das sie Unterputz Radio heissen!?
    Falls es diese auch sein sollten,habe ich hier für dich auch ein Unterputz Radio Test gefunden.
    Der wird dir sicherlich bei der Entscheidung helfen können.

    Ich hoffe sehr,das es auch diese sind,und ich mir nicht umsonst Mühe gemacht habe,bis ich es auch gefunden habe.
    Hat mich gefreut falls ich dir weiter helfen konnte :)

    Gib Mal bescheid ob ich richtig liege...

    LG
     

Diese Seite empfehlen